Mac mini mit SSD

Mac mini mit SSD

Tags:

Nach meinem ersten Upgrade meines iMacs 1, habe ich mich nun an meinem Mac mini heran gewagt. Ursprünglich mit einer Festplatte bestellt, wollte ich ihn nun um eine SSD erweitern. Vorweg, er lebt noch.

Das notwendige zusätzliche Flachbandkabel, um eine weitere SSD oder Festplatte zu verbauen, habe ich so einzeln nicht gefunden. Geholfen hat schließlich das Dual Hard Drive Kit von ifixit.com 2, welches aus dem Flachbandkabel, einem Schraubendreher-Set, einem Kunstoff-Griffel, Laufwerksschrauben mit Gummi-Nubsis und einem Metallbügel besteht. Das Ganze kostet inkl. Versand rund 60 USD. Sollte die Versandzeit länger dauern, hat der Zoll sich das Paket angeschaut und lässt über dem Paketdienst erneut 8,54 Euro abbuchen.

Sehr zu empfehlen ist wieder die Schritt-für-Schritt-Fotostrecke 3 von ifixit.com, wo jeder einzelne Demontage-Schritt beschrieben wird. Für geübte Bastler, sollte es kein Problem darstellen. Auf jeden Fall kann ich eine ESD-Matte empfehlen, um nicht schon beim Zerlegen des kleinen Technikwunders unnötigen Schaden zuzuführen. Auch kleine Schalen für die Schrauben sind hilfreich. Ich habe pro Schritt ein Schraubenschälchen spendiert, um die richtigen Schrauben beim Zusammenbau zuordnen zu können.

Apple verbaut im Mac mini einen Kunststoffrahmen, welcher schon Platz für ein zweites Laufwerk spendiert. Hier sollte man keine rohe Gewalt walten lassen, um die Gummi-Nubsis für die Aufhängung in die Löcher zu drücken. Hier war meine größte Sorge, dass ich den Rahmen gleich mit zerdrücke. Aber nach dem zweiten Mal Eindrücken, bekommt man sehr schnell ein Gefühl dafür.