Ein Hauch von Cocoa

Cocoa

Während der Beschäftigung meine Datensicherung flexibler zu gestalten, oder besser gesagt das entsprechende Skript (meineSicherung) dazu, habe ich eine nette Lösung gefunden, unter Mac OS X grafische Dialoge mit einflechten zu können.

Auf der Suche nach einer Möglichkeit, um ein Shell-Skript aus dem Dock heraus zu starten (die Lösung war ja diesmal einfach), bin ich auf CocoaDialog gestoßen. Ein kleines Programm, dass direkt in verschiedene Skript-Sprachen eingebunden werden kann, um zumindest einen Hauch von grafischer Bedienung in die meist starren Skript-Abläufe zu zaubern.

Ein Einzeiler wie @$CD bubble –title “Ereignis” –text “Wie geht es Dir?”@ reicht aus, um eine Popup-Meldung in die obere rechte Ecke zu zaubern.

Pragmatisch gesehen, ist dies eine einfache Lösung um eben schnell z.B. Dialogboxen mit klassischen Ja/Nein-Abfragen, Eingabeboxen oder halt Popup-Meldungen à la Growl zu starten. Im Skript meineSicherung habe ich zu Testzwecken das Ganze ein wenig ausprobieren können. Wenn jetzt so etwas noch unter Linux geben würde, käme ich schon in Versuchung ein wenig “Farbe” ins Spiel zu bringen.

Link -> Zur projektseite von cocoaDialog
Link -> Das Skript meineSicherung V0.3